Die Geschichte des Golf-Club Kitzeberg e.V

 

Geschichte des GC Kitzeberg im Überblick

1902

Gründung des Golf-Clubs Kitzeberg e.V. am 22. März

1903

Stiftung des Eröffnungspokals durch S.K.H. Prinz Heinrich von Preußen

1902-1905

Übungsanlage am Kitzeberger Strand. Erste Bahnen an der Heikendorfer Buch. Erstes Clubhaus

1907

Gründung des Deutschen Golf Verbandes
1. Präsident: Johann Vincent Wentzel vom Golf-Club Kitzeberg

1908

Fertigstellung des neuen Platzes auf dem Terrain der heutigen Bahnen 1 - 5
Errichtung des zweiten Clubhauses

1928-1938

Dr. Jürgen Hagedorn (Vorgabe 0): 16-maliger Nationalspieler
Deutscher Vizemeister
Turniere mit internationaler Beteiligung in Kitzeberg

1944

Totale Zerstörung des Platzes und des Clubhauses durch Kriegseinwirkung

1945-1952

Platz von englischer Besatzungsmacht beschlagnahmt.
Wiederaufbau der Anlage. "Präsident" der sehr wohlwollende britische Fliegeroberst Thompson, später Mitglied des GCK.
Drittes Clubhaus Militärbaracke einer Fesselballonstation aus dem Krieg.

1967

1. Kitzeberger "Offene" seit 1938

1970-1971

Erweiterung des Platzes auf die heutigen Bahnen 6-9

1977

1. Jubiläumsvierer um den "Eröffnungspokal 1903", gestiftet von Prinz Heinrich von Preußen
1. Wettspiel um den Jugendmannschaftspokal des Ministerpräsidenten des Landes Schleswig-Holstein

1981

Vernichtung des Clubhauses durch Brand

1982

Einweihung des neuen vierten Clubhauses
Neues Japanisches Tor, gestiftet von Delf Witt

1991-1999

Platzerweiterung auf 18 Löcher unter Präsident Michael Kohlhaas

2000

Eröffnung der zweiten 9 Löcher

2001

Erwerb des "Wildgartens" als neues Clubhaus

2002

Einweihung des neuen fünften Clubhauses

2003-2007

Umbau einzelner Spielbahnen aufgrund von Flächenzukauf (15, 16, 17)

2008

Neugestaltung Löcher/Grüns 1 und 3
Zusätzlicher Abschlag 1 (Da.)

2009

Umlegung Nummerierung Spielbahnen (Tausch 1-9 und 10-18)

2010

Neugestaltung der 8. Spielbahn
Modernisierung der Driving-Range: neue Hütte für Ballautomat

 

Präsidenten

1902-1905

1. Präsident Kpt.z.S. Dr. Georg Wentzel

1905-1919

2. Präsident Konteradmiral z. S. Oskar von Schuckmann

1919-1928

3. Präsident Konsul Philipp Lieder, Stifter des ersten Japanischen Tores

1929-1938

4. Präsident Kpt.-Ltd. a.D. Dr. Bernhard Goldschmidt

1938-1945

5. Präsident Hermann Simonis

1945-1952

Präsident unter englischer Besatzung: der sehr wohlwollende britische Fliegeroberst Thompson, später Mitglied des GCK.
Drittes Clubhaus Militärbaracke einer Fesselballonstation aus dem Krieg.

1952-1969

6. Präsident Dr. Jürgen Hagedorn

1969-1976

7. Präsident Konsul Walter Friesecke

1976-1991

8. Präsident Dr. Horst-Hermann Ross

1991-1999

9. Präsident Michael Kohlhaas

2000-2011

10. Präsident Peter Pahlke

seit 2011

11. Präsidentin Elke Brendel